„Weibsbilder“ im Wiegands

Frank Wiegand aus Bad Oeynhausen ist ein exzellenter Koch, der einen feinen Sinn für Kunst hat. Bis zum 26. Juni 2020 stellt er in seinem Restaurant meine „Weibsbilder“ aus. Das Westfalen-Blatt hat darüber berichtet. Der Journalist Frank D. Lemke hat mir seinen seinen Text zur Verfügung gestellt. Sein Artikel beschreibt die Ausstellung:

„Weibsbilder“ im Wiegands

Lebenslustig und fröhlich: Gaby Köhler eröffnet Kunstausstellung im Restaurant

Guter Wein, traditionelle Küche und geschmackvolle Bilder: Das Restaurant Wiegands vereint Kunst und Küche. Der Inhaber Frank Wiegand und die Malerin Gaby Köhler haben die Ausstellung „Meine Weibsbilder“ eröffnet: 30 lebenslustige Motive von starken Frauen aus dem Alltag.

Frauen beim Shoppen, beim Tanzen, am Handy oder lässig mit der Zigarette: „Das sind meine Weibsbilder“, sagt Gaby Köhler. Die freischaffende Künsterlin aus Löhne bildet in ihren Werken am liebsten starke und unabhängige Frauen ab, die lebendig und individuell durchs Leben gehen. „Auf den ersten Blick mögen die Bilder einander ähneln“, sagt der Gastgeber Frank Wiegand. Doch bei näherer Betrachtung würde Gaby Köhler eindrucksvolle Frauen malen, die dank kleiner Details und Nuancen zu ausgeprägten Charakteren werden.

Bild Nr. 9 beispielsweise, ein Acryl auf Leinwand in 40 mal 80 Zentimetern, zeigt zwei lässig wirkende Frauen wie in einer Traumlandschaft. Helle Farbtupfer auf ineinander fließenden Farben lassen sie wie Lichtgestalten erscheinen, die eine nachdenklich, die andere leicht gelangweilt.

Bild Nr. 8 aus der Serie „Meine Weibsbilder“ auf 90 mal 120 Zentimetern hingegen wirkt dank einer anderen Maltechnik wie die Vorfreude auf eine große Party. Zwei Frauen im Abendkleid mit Hut und Handschuhen blicken lasziv in die Ferne. Die eine wendet dem Betrachter den Rücken zu und erlaubt einen flüchtigen Blick auf ihren nackten Rücken. Die dem Betrachter zugewandte Frau zieht ihren Finger über die Lippen. Beide scheinen große Pläne zu haben.

Frank Wiegand ist ein Liebhaber guter Kunst und Küche. „Meine Weibsbilder“ ist die vierte Ausstellung in seinem Restaurant. „Geschmack ist die Wahrheit des Einzelnen“, sagt der 56-Jährige. Die Werke von Gaby Köhler seien sehr ästhetisch und würden Frauen so zeigen, wie viele Männer sie sehen. Alleine das Wort „Weibsbild“, gewählt von einer Frau für das, was sie sieht und fühlt, trage etwas Wahres und Schönes in sich, etwas, worüber Männer in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr offen sprechen dürften.

Dieses sinnliche Erlebnis passe wunderbar in sein Restaurant. Die Bilder würden die Gäste dazu einladen sich über „Weibsbilder“ zu unterhalten, sich in Gedanken alte und neue Ideen zu erschließen und einfach Kunst an sich bei einem guten Essen zu genießen.

Mehr als 50 Gäste haben sich bei der Vernissage über die „Weibsbilder“ von Gaby Köhler ausgetauscht. Einige kamen aus dem Münsterland und aus dem Taunus. Die ersten Bilder sind am gleichen Tag in den Besitz von Liebhabern gewechselt.

Das Restaurant Wiegands öffnet jeden Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr, sonn- und feiertags von 12 bis 14 Uhr und ab 18 Uhr. Montag ist Ruhetag. Die Ausstellung kann auch außerhalb des Restaurantbetriebs besucht werden und bleibt bis zum 26. Juni im Haus.

Fotos: Frank D. Lemke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.